Sportmedizin2019-01-10T10:58:59+00:00

Sportmedizin

Gegen Tennisellenbogen, Fußballerknie und co.

Die Sportmedizin ist das Teilgebiet der Medizin, das sich sowohl mit Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Sportverletzungen und Sportschäden befasst, als auch den Einfluss von Bewegung und Bewegungsmangel auf den gesunden, aber auch den kranken Menschen unter¬sucht.
Sportschäden können gleichermaßen als Ergebnis körperlicher Aktivität im Freizeitsport wie im Leistungssport auftreten.
Sie können das Ergebnis von Unfällen oder Überlastung darstellen. Für den Großteil unserer Patienten ist die sportliche Betätigung fast ebenso wichtig wie die Berufstätigkeit. Somit kommt der sportmedizinischen Vorsorgeuntersuchung des Bewegungsapparates sowie der Behandlung von Sportverletzungen eine immer größere Bedeutung zu
Typische Sportlererkrankungen sind der Tennisarm, der Golferarm, der Tennisellenbogen, das Läufer- bzw. Fußballerknie.

Wir decken die gesamte Bandbreite der konservativen Therapie akuter und chronischer Verletzungen ebenso ab, wie die operative Versorgung von Gelenk- und Knochenverletzungen.
Unser Leistungsspektrum der Operativen Therapie und Chirurgie umfasst im Bereich der Sportverletzungen unter anderem:
• Kniescheibeneingriffe bei vorderem Knieschmerz
• Weitere Bandrekonstruktion an Knie- und Schulter-, Sprung- und Ellenbogengelenk
• Impingement-Syndrom
• Achillessehnenrekonstruktion
• OP bei Tennisellenbogen

Zu unserem Behandlungsspektrum der Orthopädie und konservativen Behandlungen zählt eine umfangreiche Auswahl an klassischen und innovativen Methoden für die Therapie von Sportverletzungen und Überlastungsschäden:

Neben der Sehnentherapie, der Behandlung von Muskel- und Gelenkverletzungen und der Sportphysiotherapie werden die Methoden des klassischen Tapings und Kinesiotapings häufig zur konservativen Therapie von sportbedingten Schmerzen des Bewegungsapparates eingesetzt. Das klassische Taping dient zur Stabilisierung und Einschränkung von ungewollten Bewegungen in Gelenken mit Verletzungsgefahr. Kinesio-Tapes sind elastische Pflaster, die mittels einer speziellen Klebetechnik auf die betroffenen Körperregionen geklebt werden, um gewisse Reiz- und Akupunkturpunkte in der Bewegung gezielt zu stimulieren. Kinesio-Taping kann die Muskelfunktionen verbessern und das Lymphsystem unterstützen. Zudem ist die Therapie mit Tapes völlig schmerz- und nebenwirkungsfrei.

Sportmedizinische Beratung

Die sportmedizinische Beratung in Ihrer Praxis für Sportmedizin und Orthopädie Gauting, Herrsching und Tutzing ist gleichermaßen sinnvoll für Leistungs- und Freizeitsportler sowie Trainingsanfänger und Personen mit schweren Erkrankungen, die gezieltes Training zur Rehabilitation einsetzen wollen. Gerade Trainingsanfängern und Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen empfehlen wir eine sportmedizinische Beratung, um Verletzungen und Gesundheitsschäden durch Sport zu vermeiden.

Durch eine sportmedizinische Untersuchung und maßgeschneiderte Trainingsempfehlungen unterstützen wir Sie bei Erhalt und Steigerung Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit. Unsere individuell erstellten Trainingsempfehlungen sind auf Ihre persönlichen Ziele sowie Ihre Gesundheit ausgerichtet.

Telefonsprechstunden - unser Angebot für Sie in schwierigen Zeiten

Wir sind auch in schwierigen Zeiten für Sie da !
Entweder wie gewohnt in der Praxis oder auch am Telefon.

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
Das Wohl unserer Patienten ist uns wichtig, die aktuelle Situation erfordert von uns allen eine verantwortungsvolle Vorgehensweise – bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Die Praxis ist geöffnet und der Praxisbetrieb wird weiterhin entsprechend der behördlichen Anordnungen aufrecht erhalten, insbesondere auch für Notfälle.
  • Die vom Robert Koch Institut und von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfohlenen Schutzmaßnahmen sind zu beachten und werden eingehalten.
  • Wir bitte um Verständnis, dass u.a. aus Gründen der Risikominimierung der bekannte Mindestabstand von 1-2m zwischen den Patienten an der Anmeldung und im Wartezimmer eingehalten werden muss – entsprechende Markierungen sind angebracht. Angehörige müssen bitte außerhalb der Praxis warten, damit im Wartebereich der Praxis und in der Praxis der Mindestabstand der Patienten gewahrt werden kann.
  • Bitte verhalten Sie sich aber gegenüber Ihren Mitpatienten und dem Praxispersonal verantwortlich, indem Sie die Praxis nicht aufsuchen, wenn Sie fragliche Symptome haben, wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, oder wenn Sie mit einem Covid-19 infizierten Patienten in direkten Kontakt standen. Wir können derzeit keine Patienten mit Erkältungs-Symptomen behandeln – der Praxis stehen hierzu aktuell nicht ausreichend Schutzausrüstung zur Verfügung. Diese Patienten bitten wir die Rufnummer 116117 anzurufen, oder in dringenden Fällen in die Klinikambulanz zu gehen.

Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund!
Ihr Praxisteam Orthopädisches Kompetenzzentrum Würmtal